Regionales Lebensmittelhandwerk erleben


Dein Foodtrip – Wir zeigen Dir die Quelle handwerklich gemachten Essens.

Mit Dir wollen wir auf Entdeckung kleinbäuerlicher, ökologischer Landwirtschaft gehen und Dich beim Lebensmittelhandwerk mitmachen lassen.

Von unseren Bauern, Imkern, Fischern, Metzgern, Bäckern und Müllern der Regionen lernen wir direkt, was es bedeutet seinen eigenen Käse, Fisch, Honig, Brotlaib, sein eigenes Öl und seine eigene Wurst herzustellen. Auf ihren Höfen und Feldern, in ihren Manufakturen und mit ihren Tieren lassen wir unter Anleitung gemeinsam handwerkliche Hofprodukte für den Eigenbedarf entstehen.

Nebenbei bekommen wir ziemlich intensiv mit, wie der Alltag unserer Bauern aussieht und erhalten persönlich Einblick in die Welt der uns fremd gewordenen Landwirtschaft.



Dein Nutzen


Ein Foodtrip ist direkte Verbraucheraufklärung und noch intensiver in der Wissensvermittlung gestaltet.
Ob privat im Alltag während eines Ausflugs, als Miniworkshop für den Einstieg ins Lebensmittelhandwerk, Bestandteil einer Reise, während eines Teambuildings, eines Workshops oder eines Retreats in die Regionen – für jeden kann ein Foodtrip eine zusätzliche Entdeckungsmöglichkeit inklusive Bildungseffekt sein und den Fokus auf die Hände und Sinne schärfen.

Teste Dich einfach mal selbst in der handwerklichen Herstellung unserer Grundnahrungsmittel und lerne den eigentlichen, vielleicht sogar individuellen Wert eines Lebensmittels kennen.

Der persönliche Kontakt zu einem unserer Lebensmittelhandwerker kann tatsächlich auch Deine Augen öffnen. Neben all dem Wissen um sein Lebensmittelhandwerk und sein hofgeprägtes Leben erfährst Du viel mehr Details zur Region, zu den Einheimischen und ihrem Leben vor Ort, regionalen Hot Spots und selbstverständlich zur regionalen Küche.

Falls Du einen Foodtrip verschenken möchtest, dann kannst Du unseren Origo Foodschein im Wert eines von Dir für jemand anderen ausgewählten Foodtrip erwerben. Näheres erfährst Du in unseren FAQ.

Mach mit: Dein Foodtrip unterstützt!



Noch Fragen?


Du nimmst Dir gemeinsam mit dem Bauern einen ganzen Tag Zeit, um die Landschaft, die Farm, das Produkt, das regionale Lebensmittelhandwerk und die Kulinarik in aller Ruhe und Tiefe zu entdecken. Der Foodtrip startet für Dich um 11 Uhr direkt auf dem Hof und ist gegen 19 Uhr abends beendet.
Startpunkte sind gleichzeitig die Endpunkte der Foodtrips und sind die Eingangstore der Höfe je Foodtrip. Also immer gut auf die Adresse des Hofes achten!
Ja, um genau zu sein 2. Mittags als Snack lernst du das Produkt des Foodtrips zum ersten mal persönlich kennen. Am Abend kochst Du gemeinsam mit dem Bauern aus dem Produkt des Foodtrips die zweite Mahlzeit, die gemeinsam an einer Tafel im Hof gegessen wird.
Aktuell bieten wir die Foodtrips in deutsch an. Für die nahe Zukunft sind zusätzlich englisch-/italienisch-/spanisch- und französischsprachige Foodtrips europa- und dann weltweit geplant, damit jeder einen Foodtrip buchen kann.
Immer 8 Teilnehmer werden ihren Foodtrip gemeinsam erleben. Damit gewährleisten wir eine überschaubare Gruppengröße, durch diese jeder Teilnehmer individuell und bewusst erleben und ausprobieren kann.